Ein intensives Jahr 2019 und der Lesestoff der neuen 20er für dich!

Veröffentlicht von Stefan Egeler (Admin) am

Unser Jahresrückblick

Zwischen Social Media und zwei Veröffentlichungen

Das letzte halbe Jahr war für uns von AgAti eine intensive, spannende, lehrreiche Zeit. Wir präsentieren uns inzwischen im Web sowie auf Social Media, wir haben zwei Bücher gestaltet und drei Veranstaltungen organisiert. Im kommenden Jahr gibt es wieder Veranstaltungen und … eine Neuerung. Lesestoff für dich. Sei gespannt.

Etwas Ruhe bis fast vor dem Dreikönigstag

Nach der arbeitsreichen Zeit der vergangenen Monate war es schön, über die Weihnachtsfeiertage etwas Ruhe zu finden. Lang gehalten hat es nicht, denn am letzten Samstag, noch vor dem Dreikönigstag, haben wir uns zusammengesetzt. Wir haben das letzte Jahr rekapituliert, uns ein bisschen gefeiert und das Fundament für ein erfolgreiches Jahr 2020 gelegt. Das sah dann etwa so aus:

Unser Foto wird nicht angezeigt? Ich weiß, mit Firefox zwickt es ein bisschen. Du findest dieses Foto auf dem Facebook-Auftritt von AgAti, siehe unten.

AgAti-Besprechung im Scheidegger. Du findest weitere Fotos auf unserem Facebook-Auftritt!

Rückblick 2019

„Fein erzählte und intelligent erdachte Stories“

Verloren im Alltag ist im Oktober erschienen, Fremde Körper im November. Während es Fremde Körper exklusiv für dich im Newsletter gibt, findet sich Verloren im Alltag im Buchhandel und online bei allen großen Händlern. Wir haben tolle Rezensionen großer Blogger und Buchhandlungen bekommen:

  • Booksection: „Fein erzählte und intelligent erdachte Storys“
  • Kelten-Buchhandlung: „Eine Grenzüberschreitung, die zutiefst verunsichert“
  • Pressenet: „Kurzgeschichten mit viel Atmosphäre und eigenen Botschaften“

Dazu kamen spannende Beobachtungen von Lesern:

  • „Erinnert an Black Mirror“
  • „Kaum auszuhalten“
  • „Sehr kreative Ideen“

Unsere Verbreitung im Web – unser Dank an dich, liebe Leserin, lieber Leser!

Es war so toll, diese Rückmeldungen zu lesen, es war schön, die Social-Media-Kanäle beim Wachsen zu begleiten und das Interesse für den Newsletter zu sehen. Liebe Leserin, lieber Leser, vielen lieben Dank für deine Zeit!

Von München über Augsburg nach Berlin

Dreimal gab es die Gelegenheit, uns zu treffen. Im Sommer 2019 hatten wir unseren ersten gemeinsamen Auftritt im Münchner Backstage, dann folgte die Booklaunch-Party zu Verloren im Alltag im Annapam in Augsburg, schließlich unser Auftritt auf der BuchBerlin, der drittgrößten Buchmesse Deutschlands. So sah unser Stand aus:

Unser Foto wird nicht angezeigt? Ich weiß, mit Firefox zwickt es ein bisschen. Du findest dieses Foto auf dem Facebook-Auftritt von AgAti, siehe unten.

Du findest weitere Fotos auf unserem Facebook-Auftritt!

Ein Interview mit dem Buchexperten und Podcaster Tom Oberbichler

Die Messearbeit hat ungemein Spaß gemacht. Außerdem haben wir dort den Buchexperten Tom Oberbichler kennengelernt, der uns wenig später in seinem Podcast über die Arbeit als Gruppe interviewt hat: Mit spannenden Einsichten und erneut dem gemeinsamen Gefühl, es miteinander richtig gut erwischt zu haben. Das AgAti-Jahr 2019 war schön, erfolgreich und intensiv. Hier der Link zum Podcast.

Pläne 2020

Buchmesse Leipzig – zu Gast bei Perlenband

Wir werden im Jahr 2020 mehrere Auftritte haben. Nächster Termin, schon bekannt, ist Samstag, 14. März: Es geht für die Truppe auf nach Leipzig zur Buchmesse, wo Kerstin als Gastleserin zusammen mit unseren guten Freunden von Perlenband auftreten wird.

Bilder und Videos auf der Website

Im Laufe des Frühjahrs werden wir auch unsere Website ausbauen, damit du dort Bilder und Videos von Auftritten genießen kannst.

Eine Überraschung: Microstories

Außerdem gibt es für dich eine Überraschung, denn du bekommst von uns wieder etwas zu lesen.

Wir werden dich mit Microstories unterhalten. Das sind Geschichten, die so kurz sind, dass sie sich schön in die typische Handy-Aufmerksamkeitsspanne einfinden. Probier es mal aus, passend zum Jahreswechsel:

Explosionen. Ein Lichtermeer erhellt den Nachthimmel. Der Kater hat sich Längst ins Wohnzimmer getrollt. Sie steht auf der Terrasse, beobachtet das Treiben, hält die leblose Wunderkerze in der Hand wie ein Zepter. Noch mehr Explosionen, noch mehr bunte, rauschende Lichter über der Stadt.

Diese Microstory stammt von AgAti-Autor Sebastian Flecker. In Zukunft gibt es jeden Mittwoch eine weitere Geschichte von jedem von uns – Micro-Mittwoch also.

Ein tolles 2019 hinter uns, neugierg auf 2020

Damit kommen wir auch schon nahe an den Schluss. Wir hatten ein tolles Jahr 2019 und blicken mit Neugier in das Jahr 2020. Wir wünschen dir von Herzen das Gleiche – dass du ein gutes Jahr 2019 hattest, trotz all der Krisen in der Welt, und dass du schön und mit Freude ins neue Jahrzehnt startest.

Das wünscht dir das Team von AgAti:

Tamara, Sebastian, Kerstin, Stefan und Robert

Unser Foto wird nicht angezeigt? Ich weiß, mit Firefox zwickt es ein bisschen. Du findest dieses Foto auf dem Facebook-Auftritt von AgAti, siehe oben :-)

Ja, das sind die mit dem coolen Foto.

Und selbst?

Wie war dein Jahr 2019? Stehen Pläne für 2020? Hinterlass uns einen Kommentar 🙂

Wir wünschen dir eine glückliche Zeit – lass es dir gut gehen!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.